Download Wider die sozialistische Familiennorm: Ehescheidungen in der by Lothar Mertens PDF

By Lothar Mertens

Dr. Lothar Mertens ist Privatdozent für Zeitgeschichte an der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum.

Show description

Read Online or Download Wider die sozialistische Familiennorm: Ehescheidungen in der DDR 1950 – 1989 PDF

Similar german_3 books

Rechtsfragen der Implementierung des Vertrags von Lissabon

Der am 1. 12. 2009 in Kraft getretene Vertrag von Lissabon hat die ecu grundlegend verändert. Bei seiner erstmaligen Anwendung und Umsetzung treten zahlreiche, teilweise ganz unerwartete rechtliche Fragen auf, deren Beantwortung für die employer und Funktion der ecu von besonderer Bedeutung sind. In vielen Fällen gilt dies auch für die Mitgliedstaaten der Union, auch für Österreich.

Strategisches Technologiemanagement : eine empirische Untersuchung am Beispiel des deutschen Pharma-Marktes 1990-2010

Christoph Feldmann entwickelt ein Modell, das alle Entscheidungsebenen und Optionen von Pharma- und Biotechnologieunternehmen im Rahmen technologiestrategischer Entscheidungsprozesse systematisch abbildet und eine klar strukturierte unternehmerische Entscheidungsfindung erlaubt. Er charakterisiert die technologiestrategische Ausrichtung der Gesamtbranche und der sie konstituierenden Technologiestrategietypen und ermöglicht so den fundierten und differenzierten Zugang zur technologiestrategischen Ausrichtung und Neupositionierung der hochinnovativen Pharma-Branche.

Wissen verlagern : Risiken und Potenziale von Standortverlagerungen

Wie können Wissens- und Fähigkeitsbestände der Mitarbeiter im Rahmen von Standortbewertungen berücksichtigt und in Entscheidungen der Standortverlagerung mit einbezogen werden? Dieses Buch bietet fundierte und praxisorientierte Antworten.

Extra resources for Wider die sozialistische Familiennorm: Ehescheidungen in der DDR 1950 – 1989

Sample text

155 Wendt, S. 121. Siehe auch Esdohr, S. ; HMing, S. 101; HarrlandIHiller, S. 624. 156 Bertram, Leistung, S. 16. 157 "Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen wird kein Mietverhtiltnis ohne staatliche Wohnungszuweisung rechtskrtiftig" (BecherlLUnser 1976, S. 487). 158 Honecker, Bericht, S. 35. 809 hatte 1958 Heiratsannoncen noch als "Oberbleibsel aus der kapitalistischen Zeit" bezeichnet, die nicht mehr in die Zeitschriften aufgenommen werden sollten. 160 PtisterNoigt, S. 268. 47 Dberdies war die frlihe EheschlieBung eine Moglichkeit, sich einen individuell-privaten Freiraum jenseits der staatlichen Reglementierung und gesellschaftlichen Lenkung durch die SED zu schaffen.

166 ff. 33 4. 000 Einwohner lag die Scheidungsneigung in Ost-Berlin doppelt so hoch wie im Mittel der Ubrigen Republik (20,4). Wahrend in der DDR im Zeitraum 1953-1972 ein Anstieg der Scheidungsrate urn 20 % zu verzeichnen war, lag die Zunahme in Ost-Berlin bei 35 %. Hohe Zuwachsraten wiesen auch die Bezirke Halle/S. und Frankfurt/O. auf, die schon 1953 auf einem Uberproportionalen Niveau lagen. Bt sich dabei fUr die Entwicklung der Kriminalitatsrate in Ost-Berlin und Frankfurt/O. konstatieren.

5. 211 60 Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde, Best. 2049/4, BI. -Ltr. Familie der »FUr Dich« an das Jusitzuministerium yom 26. Juli 1978. Umstiinde« verbargen sich auch viele menschliche Tragodien, wie etwa im Fall der Gattin eines Staatsanwalts, der sich, nachdem sie bei einem (wohl eher aus VergeBlichkeit erfolgten) Ladendiebstahl erwischt worden war, aus Karrieregriinden sofort scheiden lieS. Trotz tiber zwanzigjahriger Ehedauer und zweier Kinder, war ihm seine berufliche Stellung als Kreisstaatsanwalt wichtiger als die Familie.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 4 votes