Download Der optimale Gesundheitszustand der Bevölkerung: Methodische by Joachim Neipp PDF

By Joachim Neipp

Die Gesundheitspolitik in der Bundesrepublik Deutschland wird insbesondere in den letzten 10 Jahren von dem hassle geprägt, einerseits den Anstieg der Aus­ gaben im Gesundheitswesen zu dämpfen und andererseits den medizinischen castle­ schritt in Maßnahmen zur Verbesserung des Gesundheitszustandes der Bevölke­ rung umzusetzen. Für die Lösung dieses Dilemmas kommt der Frage, bis zu wel­ cher Kostenhöhe solche Maßnahmen durchgeführt werden sollten, eine zentrale Rolle zu. Sie steht daher auch im Mittelpunkt einer nahezu verwirrenden Fülle wissenschaftlicher Publikationen, die auf verschiedenen Konzeptionen beruhen und zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Ein weiteres Charakteristikum dieser Veröffentlichungen ist, daß meist nur Teillösungen erarbeitet werden. Diese Arbeit stellt den Versuch dar, aus den vorliegenden Ansätzen und Modellen zu Teilbereichen der oben dargestellten Frage eine in sich geschlossene Konzep­ tion für die Bewertung gesundheitspolitischer Maßnahmen zu entwerfen, die unter Berücksichtigung der spezifischen Gegebenheiten des Gesundheitswesens in der Bundesrepublik Deutschland operationalisiert werden kann. Ziel der Arbeit ist es additionally, die theoretische und vor allem die empirische foundation der gesundheitspoli­ tischen Entscheidungen zu erwei terno Der Grundstein der Arbeit wurde während meiner Tätigkeit als Assistent von Prof. Dr. Maria Blohmke am Institut für Sozial- und Arbeitsmedizin der Universi­ tät Heidelberg gelegt. In dieser Zeit konnte ich mich in die Gebiete der Sozialmedi­ zin und der Epidemiologie einarbeiten, die für die Zielsetzung der Arbeit eine we­ sentliche Bedeutung besitzen. Frau Prof. Dr. Maria Blohmke hat mich dabei als verständnisvolle und stets gesprächsbereite Mentorin nachhaltig gefördert. Dafür schulde ich ihr großen Dank.

Show description

Read Online or Download Der optimale Gesundheitszustand der Bevölkerung: Methodische und empirische Fragen einer Erfolgskontrolle gesundheitspolitischer Maßnahmen PDF

Similar german_12 books

Prostatakarzinom — Pathologie, Praxis und Klinik

Pathologie, Praxis und Klinik des Prostatakarzinoms befinden sich im Fluß. Der Wissenszuwachs hat in den letzten Jahren immens zugenommen. Die diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen fordern mehr denn je exakte Angaben über Malignitätsgrade, Tumorvolumen, Ausbreitungstendenz und Metastasierungsintensitäten sowie über immunhistochemische, zellkinetische und molekularbiologisch bestimmbare Prognose- faktoren.

Pathologie des psychosomatischen Reaktionsmusters: Diagnose · Klinik · Therapie

Anhand der außergewöhnlich hohen Zahl von 3354 in neun Jahren untersuchten Patienten (ambulant, stationär und nachuntersucht) zeigt der Autor multifaktorielle Definitionen des pathologischen psychosomatischen Reaktionsmusters und des diagnostisch-therapeutischen Managements in der Psychosomatik. Die Besonderheit des Buches besteht darin, daß es die ambulanten und stationären Versorgungsstrategien kritisch und anhand einer ungewöhnlichen Fülle beweiskräftigen statistischen fabrics untersucht.

Energietechnische Arbeitsmappe

Die vorliegende Auflage der Energietechnischen Arbeitsmappe wird Ingenieuren und Technikern bei Auslegung, Konstruktion, Bau und Betrieb von energietechnischen Anlagen wertvolle Hilfestellung leisten. In erster Linie dient sie der schnellen und sicheren Überprüfung von Ergebnissen der Berechnungen. Die Arbeitsblätter sind so gestaltet, dass Sie dem Nutzer eine schnelle Ermittlung energetischer Größen ermöglichen; der Einfluss einzelner Parameter ist auf einen Blick zu erkennen.

Extra info for Der optimale Gesundheitszustand der Bevölkerung: Methodische und empirische Fragen einer Erfolgskontrolle gesundheitspolitischer Maßnahmen

Sample text

Um dies zu zeigen, nehmen wir als zu befragende Repräsentanten die Bundestagsabgeordneten an. Die Entscheidung für die Wahl eines bestimmten Abgeordneten beruht auf einer ganzen Reihe von Gründen, und seine Präferenzen bei der Gewichtung von Beeinträchtigungsniveaus sind nur ein Aspekt von vielen. Da anzunehmen ist, daß die Gesamtheit der übrigen Aspekte höher bewertet wird als diese Präferenzen, ist nicht auszuschließen, daß die Präferenzen der Abgeordneten nicht die der Bevölkerung widerspiegeln.

Der formale Aufbau unseres Maßes H für den Gesundheitszustand läßt sich daher unter Fortführung der Überlegungen zu H' wie folgt darstellen: Es seien: BJ (i,j) die im Alter i auf dem Beeinträchtigungsniveauj durchlebten Jahre; q (j) der Gewichtungsfaktor für das Beeinträchtigungsniveauj. NorigenUnterabschnitt beschränken wir uns auch hier auf die Darst~llung der Grundzüge des Modells. 4 erfolgen, wo der Algorithmus zur Berechnung der qualitätsbereinigten Lebensjahre ausführlich beschrieben ist.

Sie wissen, daß im Erdgeschoß drei bettlägerige Personen wohnen und im obersten Geschoß ein berufstätiger Mann. Alle vier sind im selben Alter, haben einen ähnlichen Lebenslauf und sind alleinstehend. Sie können nur entweder die drei Kranken oder den Berufstätigen retten. " 65 % der Befragten wählten den Berufstätigen. Auch bei dieser Erhebung wurden die Befragten nach sozioökonomischen Kriterien in Gruppen aufgeteilt. Die Anteilswerte derer, die den Berufstätigen wählten, lagen bei den Frauen höher als bei den Männern, bei den Alleinstehenden höher als bei den Verheirateten und bei den Juden höher als bei den Katholiken und den Protestanten.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 15 votes