Download Das Restrisiko gegenwärtiger Geburtshilfe by H. G. Hillemanns, M. Steiner (auth.), Professor Dr. Hans PDF

By H. G. Hillemanns, M. Steiner (auth.), Professor Dr. Hans Günther Hillemanns, Professor Dr. Helmut Schillinger (eds.)

Show description

Read or Download Das Restrisiko gegenwärtiger Geburtshilfe PDF

Similar german_12 books

Prostatakarzinom — Pathologie, Praxis und Klinik

Pathologie, Praxis und Klinik des Prostatakarzinoms befinden sich im Fluß. Der Wissenszuwachs hat in den letzten Jahren immens zugenommen. Die diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen fordern mehr denn je exakte Angaben über Malignitätsgrade, Tumorvolumen, Ausbreitungstendenz und Metastasierungsintensitäten sowie über immunhistochemische, zellkinetische und molekularbiologisch bestimmbare Prognose- faktoren.

Pathologie des psychosomatischen Reaktionsmusters: Diagnose · Klinik · Therapie

Anhand der außergewöhnlich hohen Zahl von 3354 in neun Jahren untersuchten Patienten (ambulant, stationär und nachuntersucht) zeigt der Autor multifaktorielle Definitionen des pathologischen psychosomatischen Reaktionsmusters und des diagnostisch-therapeutischen Managements in der Psychosomatik. Die Besonderheit des Buches besteht darin, daß es die ambulanten und stationären Versorgungsstrategien kritisch und anhand einer ungewöhnlichen Fülle beweiskräftigen statistischen fabrics untersucht.

Energietechnische Arbeitsmappe

Die vorliegende Auflage der Energietechnischen Arbeitsmappe wird Ingenieuren und Technikern bei Auslegung, Konstruktion, Bau und Betrieb von energietechnischen Anlagen wertvolle Hilfestellung leisten. In erster Linie dient sie der schnellen und sicheren Überprüfung von Ergebnissen der Berechnungen. Die Arbeitsblätter sind so gestaltet, dass Sie dem Nutzer eine schnelle Ermittlung energetischer Größen ermöglichen; der Einfluss einzelner Parameter ist auf einen Blick zu erkennen.

Extra resources for Das Restrisiko gegenwärtiger Geburtshilfe

Example text

Davison et al. (1985) und Barcelo et al. (1986) berichteten, daB bei Patientinnen mit chronischer Glomerulonephritis und gleichzeitig bestehender Hypertonie die Inzidenz der Friihgeburten und die perinatale Mortalitat signifikant erh6ht sind. Kontrovers wird der EinfluB der Graviditat auf den Verlauf der chronischen Glomerulonephritis beurteilt. Katz u. Lindheimer (1984) und Surian et al. (1984) erarbeiteten in retrospektiven Studien, daB die Graviditat keinen negativen EinfluB auf die Grunderkrankung hat.

Daher ist es bei einer gut organisierten Blutbank moglich, diese yom gleichen Spender zu erhalten, wenn Miitterliche Bedrohung durch Koagulopathien 39 mehrere Einheiten zur Substitution notwendig sind. Die Substitution von Thrombozyten beschrankt sich auf einen massiven Thrombozytenverlust, insbesondere falls ein operativer Eingriff geplant ist. Die Substitution ist durch Gabe von Thrombozytenkonzentraten bzw. Warmblut moglich. Eine primare Substitution ist auch bei schwerer Verbrauchsreaktion nicht entscheidend fUr den Verlauf.

Weitere Erscheinungsformen sind: - Placenta praevia, Plazentaretention ohne Blutung, postpartale Blutung, Atonie, Gerinnungsstarungen, Uterusruptur, Penetration in Nachbarorgane. Losungsstorung der Plazenta ~ placenta increta 43 Therapie Die heute verfiigbaren Prostaglandine machen die konservative Therapie oder zumindest den Versuch eines konservativen Vorgehens bei schweren Hamorrhagien in der Geburtshilfe moglich. Neben der systemischen Gabe hat sich die lokale Applikation von Prostaglandin F 2<% bewahrt.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 35 votes